Impfung - kleines heuhotel

Direkt zum Seiteninhalt

Impfung

KANINCHEN
Warum Impfen???
Myxomatose:  Eine der bekannstesten Viruserkrankungen ist die Myxomatose, sie wird  über Insekten übertragen. Ursprüglich ist die Krankeit das erste mal in  Südamerika aufgetreten und hat sich dann über Frankreich ausgebreitet.  Anzeichen: Schwellungen im Bereich der Nase, Augen, Ohren und  Körperöffnungen. Es bilden sich auf der Haut verteilt Geschwulste am  ganzen Körper. Das Kaninchen wird apathisch, hat keinen Appetit mehr und  verendet.
RHD:  (Rabbit Hemorrhagic Disease) Diese Krankheit, auch Chinaseuche  genannt,ist noch nicht so lange bekannt wie die Myxomatose. Wie der Name  “Chinaseuche” schon vermuten lässt, ist sie das erste mal in China  aufgetreten und hat sich von dort aus verbreitet. Die Krankheit verläuft  schnell. Die Übertragung findet von Tier zu Tier statt oder durch  Insekten und ist unheilbar.
RHD2:  2010 wurde erstmals in Nord-West-Frankreich eine neue Variante der  Chinaseuche entdeckt. Dieser neue, sehr aggressive Virustyp RHDV-2 hat  auch in Deutschland zu zahlreichen Todesfällen bei Kaninchen geführt.  Infizierte Kaninchen sterben in der Regel sehr schnell ohne zuvor  Krankheitszeichen zu zeigen. Gestern noch fit und unauffällig und  morgens plötzlich tot, sind häufige Vorberichte. Fressunlust, Apathie,  erschwerte oder beschleunigte Atmung, mit Blut vor dem Mäulchen sowie  teilweise Fieber können auftreten.
Aufgrund des neuen RHD2 Virus empfehle ich den Impfstoff des Herstellers Eravac (RHD2) oder Filavac CK+V (RHD und RHD2)

Zurück zum Seiteninhalt